Home

Helden intern

Anmeldung



Heldengäste

Heldenzeit

-seit 19.03.2009, 16:30h-

 

Homepage der A-Jugend des Breitenfelder SV 2018/2019



----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pokalsieg!!

Im Pokalfinale gegen den Landesligisten aus Ratzeburg gewannen die Jungs aufgrund des Chancenplus am Ende nicht unverdient mit 2:1.

Die Jungs kamen gut ins Spiel und waren sofort da. Hinten wurde gut gestanden, nach vorn ging auch immer mal was. Andersrum war es bei den Ratzeburgern aber genauso. Es wurde das erwartet intensive Spiel. Das schwüle heiße Wetter machte es allen Jungs aber nicht gerade leicht. Mathis brachte uns dann in Führung. Die Jungs standen in der Folge vor allem im Zentrum zu weit von den Gegenspielern weg, sodass Ratzeburg darüber immer mal gefährlich vor uns Tor kam, und wir zwei, drei brenzlige Situationen zu überstehen hatten. Auf der anderen Seite hatte Matthis eine gute Gelegenheit und Mathis vergab mit dem Pausenpfiff eine große Chance, als alle schon den Torschrei auf den Lippen hatten.

Im zweiten Durchgang änderte sich am Bild nichts. Die Jungs standen nun aber besser und den Ratzeburgern fiel nicht viel ein. Nach vorne waren wir immer mal gefährlich, ohne jedoch die ganz große Chance zu bekommen. Einmal wurde aber Mathis mustergültig freigespielt und er versenkte freistehend vor dem Torhüter zum umjubelten 2:0. Die Ratzeburger rannten weiter an, ohne wirklich eine nennenswerte Torchance zu erhalten. Den Kräfteverschleiß merkte man nun beiden Teams zunehmend an. Das 1:2 fiel dann doch eher zufällig, als eine verunglückte Flanke knapp zehn Minuten vor dem Ende den Weg in unser Tor fand. Wir schwächten uns dann selbst durch eine weitere Fünf-Minuten-Strafe und hatten dann kurz darauf Glück, als Ratzeburg eine Riesenchance vergab. Nach endlosen sechs Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiri ab und der Jubel war natürlich bei Spielern und Anhang groß.

Super, Jungs! Das war stark. Die Trainer sind stolz auf euch. Für einige Jungs ist es der fünfte Pokalsieg im fünften Pokalfinale. Das nennt man wohl eine starke Quote.

Unser Torschütze: Mathis (2)


----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Stockelsdorf und LSC Bildergebnis für stockelsdorf atsv

Am Donnerstag verloren die Jungs im Nachholspiel gegen den ATSV Stockelsdorf am Ende etwas unglücklich mit 2:3. Waren die Stockelsdorfer im ersten Durchgang spielbestimmend und lagen mit 2:0 vorn, ehe die Jungs sich nach und nach besser auf den Gegner einstellten und im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft waren. Lennart verkürzte für uns und Tilmann sorgte kurz vor Ende für den Ausgleich. Quasi mit dem Schlusspfiff fingen wir uns dann aber noch den zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Gegentreffer und gingen punktemäßig leer aus. Insgesamt aber eine wirklich gute Leistung der Jungs.

Am letzten Spieltag hatten wir dann den Lübecker SC zu Gast. Die Lübecker nahmen das Spiel gelassen und es war eher ein lockerer Frühjahrskick als ein Spiel um Punkte. Lennart, Feras und Piet trafen für uns vor der Halbzeit bei zwei Gegentreffern. Die zweite Halbzeit quälten sich beide Teams dem Ende entgegen. Die Lübecker trafen noch zum 3:3, was auch dem "Spielverlauf" entsprach.

Damit haben wir den 4. oder 5. Platz in der Endtabelle erreicht (je nachdem, ob Travemünde wegen dreimal nicht Antreten disqualifiziert wird). Bedenkt man die miesen Umstände eigentlich über die komplette Saison hinweg, kann man das als Erfolg berzeichnen. Nun haben wir ja sogar noch das Pokalfinale.

Unsere Torschützen: Lennart, Tilmann (Stockelsdorf), Lennart, Feras, Piet (LSC) (SO, 26.05.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Erst müde, dann verdient und am Ende Mathis

Im Kreisligaspiel bei Fortuna St. Jürgen gewannen die Jungs am Ende sicher verdient, aber brauchten die Halbzeitpause, um sich zu steigern. Am Ende hieß es 5:2.

Die Jungs spielten von Beginn an viel zu abwartend, liefen nicht an und zogen sich viel zu weit zurück. So hatte der Gegner eine optische Überlegenheit und kam auch immer wieder zu Einschussmöglichkeiten. Wir blieben dagegen nach vorne blass. Kaum Umschalten und kaum Zusammenspiel. Es wurde nicht in die Tiefe gespielt, sondern bevorzugt quer. So fiel die Führung durch Mathis eigentlich aus dem Nichts. Das 2:0 direkt danach wusste man dann auch nicht mehr, woher das kam. Die Jungs hatten dann sogar noch die Chance auf das dritte und vierte Tor, stattdessen fingen wir zurecht das 1:2 mit dem Pausenpfiff.

In der Pause wurde aufgefordert aus dem Mittelfeld in die Spitze zu starten und auch den Pass in die Tiefe zu suchen. Die Jungs kamen gut in die zweite Hälfte und setzten die Vorgaben besser um. So hatten wir die Chance auf das dritte Tor. Stattdessen erzielte der Gegner nach einem merkwürdigen Freistoßpfiff verdient, aber zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt zu erwarten den Ausgleich. Tilmann sorgte aber postwendend wieder für die Führung. Die Jungs hatten nun den Gegner im Griff und hatten mehrfach die Chance zu erhöhen. Vom Gegner kam eigentlich nichts mehr an Gefährlichem. Mathis machte dann mit dem 4:2 alles klar und krönte seine Leistung noch mit seinem vierten Tor zum Endstand.

Die erste Hälfte war sehr dürftig, aber die Steigerung im zweiten Durchgang machen doch hoffnungsfroh. Prima, Jungs! Ein Extralob bekommt natürlich Mathis für seine vier Buden.

Ein Dank an Lasse, der wieder einmal aushalf. Noch zwei Spiele, dann hat das personelle Gewürge endlich ein Ende.

Unsere Torschützen: Mathis (4), Tilmann (SO, 20.05.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Höchster Saisonsieg Bildergebnis für tsv kücknitz logo

Im Kreisligaspiel gegen die SG Kücknitz/Siems siegten wir am Ende sehr deutlich mit 9:1. Ein Ergebnis, das zur Pause sicher keiner erwartet hätte.

Wie zuletzt immer mussten wir aufgrund personeller Not umstellen. Wir spielten wie gegen Schaalsee mit 5er-Mittelfeld, um im Mittelfeld Überzahl zu haben und nach hinten erst einmal besser abzusichern. Die Jungs sollten sich erst einmal wieder gewöhnen. Die Jungs begannen gut und waren engagiert. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem auf beiden Seiten immer einmal Torgefahr erzeugt wurde. Die etwas besseren Chancen besaßen allerdings wir. Ab der 30 Minute war der Gegner allerdings optisch überlegen und machte den besseren Eindruck. Etwas überraschend gingen wir aber mit dem Halbzeitpfiff durch Mathis in Führung.

Nach dem Wechsel sorgte Jonas nach einer Ecke per Kopf direkt für das 2:0. Dies schien der Genickbruch für den Gegner zu sein, denn ab da fiel Tor um Tor für uns. Die Jungs spielten stark und kombinierten aber auch sehr gut. So hieß es innerhalb von 13 Minuten dann 7:0 (Tilmann, Lasse (2), Mathis und Matthis netzten ein). Unglaublich eigentlich. Das Spiel verflachte nun etwas. Kücknitz kam dann per berechtigtem Elfer zum Ehrentreffer, ehe Moritz und Lasse den Endstand besorgten. Eine sehr überzeugende zweite Halbzeit der Jungs. Super, Jungs!

Vielen Dank an Philipp, Kariem und Lasse, die alle ihre Sache richtig gut machten. Lasse hat damit in den vier Spielen, in denen er bei uns aushalf, sechs Tore gemacht. Das nenne ich mal einen Knipser! Top, Lasse! Ein Extralob bekommt auch Julian, der das erste Mal Linksverteidiger spielte und richtig stark war.

Unsere Torschützen: Lasse (3), Mathis (2), Jonas, Tilmann, Matthis, Moritz (SO, 14.05.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Gerechtes Remis mit bitterem Beigeschmack

Im Derby in der Kreisliga gegen die JSG Schaalsee gab es unter dem Strich ein leistungsgerechtes 2:2-Unentschieden.

Da wir auf einige Spieler verzichten und in völlig neuer Formation spielen mussten, begannen wir defensiver, um erst einmal Sicherheit in unser Spiel zu bekommen. Wir wollten die Räume eng halten und über das Umschaltspiel selbst zu Chancen kommen. Die Jungs standen gut und dem Gegner fiel nicht viel ein. Da Schaalsees Viererabwehrkette trotz nur einer Spitze von uns komplett defensiv blieb, hatten wir immer Überzahl im Mittelfeld und konnten die Angriffsversuche ziemlich leicht verteidigen. Nach vorne wurde gut kombiniert, wenn auch die große Durchschlagskraft fehlte. Dennoch ging Schaalsee in Führung, als die Jungs einmal nicht gut standen. Lennart glich aber kurz darauf per Kopf aus. Bis zur Pause änderte sich das Spiel nicht mehr. Auf beiden Seiten gab es noch kleinere Gelegenheiten, die aber keine wirkliche Torgefahr brachten.

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild nicht. Die Jungs spielten weiter diszipliniert und hatten eine gute Ordnung. Schaalsee versuchte es weiterhin nur mit langen Bällen oder Einzelaktionen. Nach vorne wurde es aber zunehmend schwierig, auch wegen des Personals. So spielte dann Jannis vorne und machte tatsächlich das 2:1. Zu dem Zeitpunkt etwas überraschend, da Torchancen eigentlich nur noch Schaalsee hatte. Wie im ersten Durchgang nur andersrum glich Schaalsee fünf Minuten später doch insgesamt verdient aus.

Mit dem Schlusspfiff verletzte sich dann Lennart. Trotz noch einminütiger Spielzeit pfiff der Schiri dann mit Zustimmung von Schaalsee ab, da es Lennart offensichtlich heftiger erwischt hatte. An dieser Stelle gute Besserung an dich, Lennart. Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist und du bald wieder auf dem Platz stehen kannst.

Insgesamt eine wirklich gute Leistung der Jungs, gerade in puncto Engagement und Ordnung. Danke an Oke, Lasse und Philipp aus der B-Jugend fürs Aushelfen, die ihre Sache prima machten. Es ist in unserer derzeitigen personellen Situation gut zu wissen, dass es in der B-Jugend so gute Fußballer gibt.

Unsere Torschützen: Lennart, Jannis (SO, 08.05.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sieg gegen Viktoria Bildergebnis für viktoria 08 lübeck

In einem auf eher mäßigem Niveau stattfindenen Kreisligaspiel gewannen wir gegen Viktoria 08 insgesamt verdient mit 6:2.

Die Jungs begannen gut und hatten auch gleich eine Riesenchance zur Führung. Mit zunehmender Spieldauer verflachte aber das Spiel. Gerade die Ordnung war bei den Jungs nicht so da wie sie sein müsste. Nach vorne war es aber dennoch immer wieder gefährlich, sodass uns Mathis dann in Führung brachte. Lennart erhöhte kurz darauf sogar auf 2:0. Durch leichte Ballverluste luden wir Viktoria aber immer wieder zu gefährlichen Kontern ein, sodass Philipp, der heute Jannis vertrat, zwei-, dreimal stark parieren musste. Tim sorgte dann für das 3:0 und Lasse mit dem 4:0 für den Pausenstand. Effektiv waren die Jungs heute, das kann man sagen.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild nicht. Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten eher Mangelware. Hinten wurde nun etwas besser gestanden, nach vorne ging dafür aber umso weniger. Die Ordnung war verbessert, auch wenn sich immer wieder leichte Ballverluste durch Fehlpässe und Fummeleien einschlichen. So kamen wir noch ein paar Mal in Not, weil wir in Konter liefen. Einer saß dann und es stand 1:4. Gegen Ende des Spiels wurde es wieder besser, da zügiger kombiniert wurde. Piet machte dann das 5:1 und Tim das 6:1. Das 6:2 mit dem Schlusspfiff war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Insgesamt sicher ein verdienter Erfolg nach einer aber eher durchschnittlichen Leistung. Trotzdem prima, Jungs! Drei Punkte sind drei Punkte.

Am Dienstag geht es schon weiter im Nachholspiel gegen Schaalsee. Personell eine Herausforderung, da wir durch Schule und Arbeit noch weitere Ausfälle haben werden.

Ein Dank an Philipp, Johann und Lasse fürs Aushelfen, die ihre Sache prima machten.

Unsere Torschützen: Tim (2), Mathis, Lennart, Lasse, Piet (SO, 06.05.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Insgesamt glücklicher Punkt

Im Kreisligaspiel spielten wir im Derby gegen die SG BSSV/Elmenhorst/Möhnsen etwas glücklich 2:2.

Im ersten Durchgang standen die Jungs insgesamt gut, mussten aber doch immer wieder Chancen zulassen und bekamen nicht richtig Zugriff auf das Spiel. Nach vorne ging wenig. Wir stellten daher auf 4:4:2 um. Die Büchener gingen dann verdient in Führung. Mathis glich aber etwas überraschend nach starkem Zuspiel von Lennart aus. So ging es mit einem etwas glücklichen 1:1 in die Pause.

Nach dem Wechsel waren die Jungs nach vorne gefährlicher und bekamen immer mal wieder eine Gelegenheit. Gleiches galt für den Gegner. So hatte jedes Team immer wieder die Chance zur Führung. Das Spiel war insgesamt ausgeglichener als im ersten Durchgang. Gut zehn Minuten vor Schluss schwächten wir uns dann selbst durch eine rote Karte wegen nach Ansicht des Schiris Beleidigung eines Gegenspielers. Prompt gerieten wir dann in Unterzahl in Rückstand. Wir machten nun hinten komplett auf und hatten Glück, dass Büchen den Sack bei Konern nicht endgültig zumachte. So erzielte Tilmann dann tatsächlich kurz vor dem Abpfiff den insgesamt noch glücklichen Ausgleich.

Insgesamt eine gute Leistung der Jungs, die vor allem durch Einsatzbereitschaft und auch Moral zustande kam. Fußballerisch ist sicher noch Luft nach oben.

Ein Dank an Kariem und Adrian, die von der B-Jugend aushalfen und ihre Sache prima machten. Gleiches gilt für Tim, der nach einem Dreivierteljahr wieder dabei war und seine Sache richtig gut machte. Ohne Hilfe geht es derzeit nicht mehr.

Unsere Torschützen: Mathis, Tilmann

Bleibt noch festzuhalten, dass durch den Platzverweis die personelle Situation sich weiter verschärft hat und in den kommenden Wochen sich nicht bessern wird, da praktisches Abi, Konfirmationen und Co. anstehen. Verletzte kommen dazu nur langsam zurück. Bleibt zu hoffen, dass der nächste Nackenschlag ausbleibt und die Sperre gnädig ausfällt (SO, 29.04.2019).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verdienter Erfolg Bildergebnis für dornbreite fc

Gegen den FC Dornbreite gab es im Nachholspiel ein klares 5:1.

Die Jungs zeigten in den ersten 20-25 Minuten kein gutes Spiel. Viele leichte Fehler, viel zu viel klein-klein, verbesserungswürdiges Zweikampfverhalten und auch die Ordnung und das Umschaltspiel stimmte nicht wirklich. So gingen wir zwar schnell mit 1:0 durch Mathis in Führung, die hielt aber nicht lange und es stand 1:1. Über Matthis hatten wir zwar immer mal wieder gute bis sehr gutre Gelegenheiten wieder in Front zu gehen, jedoch wurde die Chancen liegengelassen. Hinten wirkte es nicht souverän, sodass auch wir zwei, drei brenzlige Situationen zu überstehen hatten. Feras besorgte dann aber sehenswert das 2:1, ehe Matthis humorlos das beruhigende 3:1 erzielte.

Im zweiten Durchgang spielten die Jungs klarer und spielten auch mal lange Bälle. Hinten standen wir besser, sodass die Jungs das Spiel in der zweiten Hälfte doch komplett kontrollierten. Marten und Lasse sorgten dann für den vierten und fünften Treffer (ein Dank an beide fürs Aushelfen). Die Jungs hätten eigentlich noch mehr Tore erzielen müssen, vergaben aber beste Gelegenheiten.

So wurde es am Ende ein ungefährdeter Sieg nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

Unsere Tore: Mathis, Feras, Matthis, Marten, Lasse (SO, 07.04.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Großartiger Kampf mit bitterem Ende Bildergebnis für tsv schlutup

Beim souveränen Spitzenreiter, dem TSV Schlutup, verloren die Jungs unglücklich mit dem Schlusspfiff mit 2:3. Bitter, da dem Treffer ein grober Schnitzer vorausging.

Wir fuhren personell arg gebeutelt nur mit elf Spielern zum Tabellenführer, wobei Lasse aus der B-Jugend noch aushalf und seine Sache ganz stark machte. Wir spielten natürlich sehr defensiv und die Jungs standen sehr gut. Nach vorne ging dagegen nur sehr wenig. Die Jungs waren oft zu hektisch und schlugen Bälle zu oft einfach nach vorne, ohne selbst Fußball zu spielen. So stieg der Druck und Schlutup konnte vor der Pause mit 2:0 in Führung gehen, was auch dem Spielverlauf entsprach.

Nach dem Wechsel sollten die Jungs selbst mehr auf Ballbesitz gehen und nicht die Bälle einfach wegschlagen, was sie auch taten. Die Schlutuper kamen damit nicht so zurecht und wir bekamen Chancen. Tilmann verkürzte dann per Kopf. Ein paar Mal hatten wir zwar Glück, dass Schlutup nicht den dritten Treffer erziele, die Jungs spielten aber mit deutlich mehr Mut nach vorne. Lasse glich dann tatsächlich aus.

Nun passierte das, was die Schlutuper "auszeichnet". Sie motzten permanent (was nicht heißt, dass das nicht schon vorher passierte), waren immer wieder unfair bis link und die negative Aggressivität stieg und stieg. Der gegnerische Trainer versuchte immer wieder bei seinen Jungs zu schlichten... allerdings ziemlich vergeblich. Höhepunkt war dann, dass nicht mal der Ball zu uns zurückgespielt wurde, als wir den Ball ins Aus schossen, als ein Schlutuper sich verletzte. Daraus entstand ein hartes Foul von uns, worauf ein Spieler gegenüber unserem kurz hintereinander dreimal (!) handgreiflich wurde und vom Platz flog. Ein anderer beleidigte dann den Schiri übel und flog auch. Und dann fiel das 3:2 für Schlutup, was (natürlich) Provokationen gespickt mit subtilen Beleidigungen der Schlutuper in unsere Richtung nach sich zog.

Ein Ende wie aus dem Hinspiel befürchtet. Einfach nur krass.

Die Jungs bekommen ein dickes Lob. Die Trainer sind einfach stolz auf euch!

Unsere Torschützen: Tilmann, Lasse (SO, 31.03.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Verdienter Erfolg in Travemünde Bildergebnis für tsv travemünde

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause gewannen die Jungs insgesamt verdient mit 3:2 beim TSV Travemünde.

Der Gegner stand von Beginn an defensiv und versuchte es mit langen Bällen auf ihre schnellen Offensivkräfte. Die Jungs taten sich schwer einmal gefährlich vor das Gehäuse der Travemünder zu kommen. Es wirkte alles noch etwas zäh. Dennoch hatten wir zwei große Gelgenheiten in Führung zu gehen. Die besorgte dann der Gegner, als die Jungs einmal nicht gut standen. Der große Druck nach vorne blieb bei den Jungs weiter aus, sodass es mit 0:1 in die Pause ging.

Nach dem Wechsel sollten die Jungs früher attackieren und besser anlaufen. Das taten die Jungs und der Gegner kam in den ersten 30 Minuten des zweiten Durchgangs gar nicht mehr aus deren Hälfte. Moritz besorgte folgerichtig den Ausgleich, Matthis brachte uns in Front. Die Jungs kombinierten gut und brachten auch immer wieder Tiefe ins Spiel, was den Gegner immer wieder vor Probleme stellte. Aus dem nichts fiel dann nach einer Ecke der Ausgleich. Die Jungs drückten aber noch mal und wieder Matthis sorgte kurz vor Ende noch für den verdienten Dreier.

Insgesamt eine gemessen am ersten Spiel spielerisch gute und engagierte Leistung der Jungs. Prima!

Unsere Tore: Matthis (2), Moritz (SO, 25.03.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Zehn Jahre

Heute genau vor zehn Jahren begann die gemeinsame Fußballzeit in der F-Jugend mit den BSV-Fußballhelden und heute sind wir in der A-Jugend und von den damals neun Jungs der "Urbesetzung" sind sieben immer noch meine Spieler und ich ihr Trainer. Matthis als Achter hatte nur zwischendurch eine Pause eingelegt, spielt aber heute auch noch in meiner Mannschaft... 8 von 9.. Ich finde das einfach großartig. Nur Harry fehlt, der eine Ausbildung auf entfernten Bauernhöfen macht.

 

Jannis, Janni, Jonas, Mathis, Mirco, Paul und Tilmann waren von Anfang an ohne Pause dabei. Unglaublich eigentlich und ein Beispiel für Loyalität und Beständigkeit.

 

Vielen Dank für die tolle Zeit an euch mit den vielen Erfolgen. Ich denke da nicht nur an vier Pokalsiege, zwei Hallenmeister, zwei Aufstiege, Kreismeister, sondern auch an den immer noch im Kreis einmaligen Verbandsligameister in der D-Jugend.

  

Es hat viel Spaß gemacht mit euch und vielen Dank, dass ihr dem Verein und mir so lange die Treue gehalten habt. Ich denke das ist etwas ganz Besonderes. 

 

Ich werde diese Zeit nie vergessen und kann für mich sagen, dass sie mir viel bedeutet. 

 

Dann auf ins elfte Jahr... denn nächste Saison geht es noch weiter...

 

Sven (19.03.2019)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2017/2018

Kreispokalsieger und 7. Platz Landesliga Holstein


----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2016/2017

Aufstieg Landesliga Holstein

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2015/2016

Hallenkreismeister, Kreispokalsieger, Aufstieg Landesliga Holstein


----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2014/2015

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2013/2014

Meister Verbandsliga Süd, Kreispokalsieger

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2012/2013

Kreispokalsieger

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2011/2012

Kreismeister

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2010/2011

Kreismeister, Hallenkreismeister

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saison 2009/2010


 
Donnerstag, 20. Juni 2019
Copyright © 2019 BSV-Fußballhelden. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Verstärkung gesucht

Für die neue Saison suchen wir noch Verstärkung.
Wenn du Lust u Interesse hast, in einer starken Mannschaft zu spielen, dann komme einfach mal bei uns vorbei oder melde dich bei den Trainern....

Das nächste Spiel

  


 

-Sommerpause-

 


 

 

 

 

   

 

 

 


 

 

 

 

 

 Das nächste Turnier