Home Turniere Turnierberichte 2010/2011 8. Platz beim hochkarätig besetzten Gesobau-Cup 2011 bei Normannia Berlin vom 22.04.2011
| Drucken |

Bericht vom Gesobau-Cup 2011 bei Normannia 08 Berlin vom 22.04.2011

Am Gründonnerstag ging es für die BSV-Fußballhelden wieder Richtung Berlin. Elf Jungs, zwei Trainer, sechs Eltern und zwei Geschwister machten sich auf, um am Karfreitag bei unseren Freunden von Normannia 08 Berlin am Gesobau-Cup 2011 teilzunehmen. Wir waren wieder im Jugendgästehaus vom letzten Berlinbesuch untergebracht. Bei herrlichem Sonnenschein grillten wir alle zusammen und verbrachten einen netten Abend miteinander. Nicht so spät ging es dann in die Falle, da es am nächsten Tag anstrengend werden würde.

Der Gesobau-Cup wurde in zwei Gruppen zu je neun Mannschaften gespielt, welches bedeutete, dass wir mit dem Platzierungsspiel mindestens neun Spiele zu bestreiten hatten. Der Veranstalter reduzierte aufgrund des Wetters die Spielzeit von den geplanten 15 Minuten auf 12 Minuten, welches eine weise Entscheidung sein sollte. In unserer Gruppe bekamen wir es gleich mit mehreren hochkarätigen Mannschaften zu tun, welches uns in eine krasse Außenseiterrolle drängte. Wir spielten gegen Hertha BSC, Sachsen Leipzig, Arminia Hannover, Lichterfelder FC, SpVgg Cambs-Leezen Traktor, Hallescher FC, FFC Viktoria 91 Frankfurt und 1.FC Neubrandenburg 04. Wir sollten am Ende den 4. Platz in der Gruppe und insgesamt den achten Platz von 18 Mannschaften belegen. Das Turnier war insgesamt prima organisiert.

Und das kam dann so:


BSV-Fußballhelden - Sachsen Leipzig 0:1

Tore: Fehlanzeige

Im ersten Spiel ging es gleich gegen Sachsen Leipzig. Der Gegner war von Beginn an sehr dominant und wir kamen gar nicht so in unser Offensivspiel. So mussten wir zunächst einige brenzlige Situationen überstehen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Jungs aber besser und kamen zu Entlastungsangriffen. Einer davon hätte uns fast die Führung beschert, als Moritz nur den Innenpfosten traf. Quasi im Gegenzug gingen dann die Sachsen in Führung. Die Jungs bäumten sich nochmal auf und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Zu Torchancen kamen wir jedoch nicht mehr und hätten uns nicht beschweren dürfen, wenn Sachsen Leipzig noch erhöht hätte. Insgesamt eine verdiente Auftaktniederlage, auch wenn der gegnerische Trainer nach Schlusspfiff sagte: "Das war ne schwere Geburt."

BSV-Fußballhelden - 1. FC Neubrandenburg 04 2:1

Tore: Jan-Niklas, Mathis R.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den 1. FC Neubrandenburg 04. Die Jungs begannen stark und hatten gleich mehrere Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen. Aus dem Nichts gerieten wir dann in Rückstand nach einer Unachtsamkeit. Nun legten die Jungs einen Zahn zu und erspielten sich weitere Möglichkeiten. Eine davon nutzte Niki zum verdienten Ausgleich. Die Jungs spielten weiter nach vorn und Mathis brachte uns kurze Zeit darauf in Führung. Nun wurden die Neubrandenburger stärker und drängten uns mehr in die Defensive. Ein, zwei brenzlige Situationen mussten die Jungs dabei überstehen, ehe der insgesamt verdiente 1. Turniersieg feststand. So durfte es weitergehen.

BSV-Fußballhelden - Arminia Hannover 2:0

Tore: Jan-Niklas (2)

Im dritten Spiel ging es gegen die Jungs von Arminia Hannover, die uns aus der Halle als sehr starke Truppe bekannt sind. Die Jungs standen in diesem Spiel etwas defensiver, um dann aus einer gesicherten Abwehr durch Konter zum Erfolg zu kommen. Die Taktik ging gut auf, denn die Arminen hatten vielleicht mehr Ballbesitz, zu echten Torchancen kam sie dagegen nicht. Die Jungs hingegen schalteten immer wieder prima um und kamen immer wieder zu guten Torgelegenheiten. Nach schönem Zuspiel von Tilmann brachte uns Niki in Führung. Der Gegner versuchte nun den Druck zu erhöhen, doch unsere Defensivarbeit war klasse. Einen schön vorgetragenen Angriff verwertete wieder Niki erneut auf Zuspiel von Tilmann zum entscheidenden 2:0. Damit stand unser 2. Sieg fest und wir trafen nun auf den Gegner, auf den wir uns am meisten gefreut haben. 

BSV-Fußballhelden - Hertha BSC 0:0

Tore: Fehlanzeige

Im vierten Spiel ging es gegen den Turnierfavoriten von Hertha BSC Berlin. Defensive war angesagt. Die Jungs wurden nochmal eingeschworen, die Räume eng zu halten und vor allem zwischen den beiden Dreierketten Abwehr und Mittelfeld nur wenig Raum zu lassen. Das Konzept ging zunächst gut auf und die Herthaner hatten Mühe, sich zu unserem Tor durchzuspielen. Die Jungs kämpften aufopferungsvoll und ließen nur wenig zu. So verrann die Zeit und das Remis rückte immer näher. Gegen Ende versuchten es die Herthaner noch mit Distanzschüssen, die allesamt ihr Ziel fehlten. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel natürlich groß über diesen Bonuspunkt. Das Ergebnis gab Selbstvertaruen für den weiteren Turnierverlauf und die nächsten schweren Spiele.

BSV-Fußballhelden - SpVgg Cambs-Leezen Traktor 2:1

Tore: Jan-Niklas (2)

Nun begann für die Jungs eine hammerharte Phase. Hatten die Jungs vor diesem Spiel immer noch zwei Spiele Pause, so sollte es ab jetzt für die restlichen vier Spiele immer nur eines sein. Nicht gerade toll, zumal diese Spielplankonstellation nur uns betraf. Gegen unsere Freunde aus Cambs-Leezen, die bekanntermaßen eine bärenstarke Truppe haben, fanden die Jungs klasse in Spiel und kamen zu einer ganzen Reihe von Torchancen. Eine nutze wieder Niki zur verdienten Führung. Nun erwarteten wir einen Sturmlauf des Gegners doch der blieb weitestgehend aus, da die Jungs eine prima Partie spielten. Nach einer Unachtsamkeit fingen wir dann den doch eher unverdienten Ausgleich. Die Jungs versuchten nun nochmal zurückzuschlagen. Kurz vor Ende bekamen wir einen Freistoß zugesprochen. Als der Gegner noch etwas unsortiert war, schlenzte Niki den Ball einfach ins Tor. Clever gemacht! Dann war Schluss. Mit nunmehr 10 Punkten waren wir mehr als im Soll.

BSV-Fußballhelden - Hallescher FC 1:1

Tor: Harry

Nach kurzer Pause mit viel Trinken und Dextro Energen ging es gegen den Landesmeister Sachsen-Anhalts, dem Halleschen FC. Dass die Hallenser Fußball spielen können, sah man von Beginn an. Die Jungs hatten Schwierigkeiten in die Zweikämpfe zu kommen und wurden so in die Defensive gedrängt. Nennenswerte Torchancen konnte sich der Gegner allerdings nicht erspielen. Immer mal wieder kamen die Jungs mit ihrem Angriffsspiel durch, ohne jedoch selbst größere Chancen zu besitzen. Nach einer Hereingabe von "Flankengott" Paul erzielte "Kopfballungeheuer" Harry per Kopf den umjubelten Führungstreffer. Die Hallenser verstärkten den Druck und kamen nur wenig später zum Ausgleich. Aus unserer Sicht jedoch per gefährlichem Spiel. Diese Szene war dann leider der Anfang zu einem unrühmlichen Ende des Spiels. So unterbrach der Schiri stets nicht, obwohl einer unserer Jungs weinend auf dem Platz lag und diese Vorgehensweise von Seiten der jeweiligen Eltern etwas anders bewertet wurde. Auch wer alles auf den Platz darf, war umstritten. Dann brachte der Schiri noch unnötigerweise Farbe ins Spiel und verteilte gelbe Karten für Kleinigkeiten, aber nur auf unserer Seite. Niki flog dann noch vom Platz, als er bei einem freigegebenen Freistoß aus der Mauer kam. So endete das Spiel ziemlich emotional und überschritt dabei auch Grenzen. Das Endergebnis von 1:1 rückte dabei doch weitgehend in den Hintergrund.    

BSV-Fußballhelden - FFC Viktoria Frankfurt 2:0

Tore: Tilmann, Matthis T.

Viel Zeit zum Gemüter abkühlen blieb ja wieder nicht, da der nächste Gegner ja schon quasi auf dem Platz stand und es sich darauf zu konzentrieren galt. Dieses Mal ging es gegen den FFC Viktoria aus Frankfurt/O. Die Jungs zeigten nun schon verständlicherweise Ermüdungserscheinungen. Diese zeigten sich aber auch beim Gegner. Wir setzten daher zunächst auf eine geordnete Defensive und warteten ab, denn um uns tabellarisch zu gefährden, musste Viktoria uns schon schlagen. Die Jungs setzten immer Nadelstiche nach vorne,Torchancen auf Seiten von Viktoria waren nicht zu verzeichnen. Tilmann brachte uns dann nach einer Energieleistung mit 1:0 in Front. Dies spielte uns nun in die Karten und man merkte dem Gegner an, dass er mit unserer kompakten Spielweise nichts anzufangen wusste. So wirkten die Bemühungen der Frankfurter doch etwas ratlos und planlos und waren recht leicht zu verteidigen. Matthis erhöhte für uns dann auf 2:0. Dies bedeutete Sieg Nummer 4 und Punkt Nummer 14. Super!

BSV-Fußballhelden - Lichterfelder FC 0:3

Tore: Fehlanzeige

Das Spiel ist schnell erzählt. Die Jungs waren trotz literweise Wasser und kiloweise Traubenzucker nun total platt und konnten den Lichterfeldern, die ja nun mal zu den drei besten Berliner Mannschaften zählen, nicht viel entgegensetzen. So verloren wir auch in der Höhe verdient mit 0:3. Dies bedeutete einen sensationellen 4. Platz in dieser Hammergruppe. Damit spielten wir um Platz 7 gegen den 1. FC Union Berlin. Ein weiteres Highlight für die Jungs.

BSV-Fußballhelden - 1. FC Union Berlin 0:2

Tore: Fehlanzeige

Trotz längerer Pause merkte man den Jungs ihre Müdigkeit von Beginn an an. Dass viele Mannschaften dreimal die Woche trainieren und sie damit über eine bessere Physis verfügen, merkte man in der Endphase des Turniers doch deutlich. Die Eisernen waren deutlich frischer und spritziger. So hatten wir eigentlich in diesem Spiel keine reele Chance. So lagen wir schnell mit 0:1 hinten und es hätte anschließend auch noch höher stehen können. Nach einem Konter besaß Niki die große Chance zum allerdings unverdienten Ausgleich, zielte aber knapp daneben. Union machte mit dem 2:0 dann alles klar und wir erreichten einen supertollen 8. Platz.

Jungs, wir Trainer und sicherlich auch eure Eltern sind megamäßig stolz auf euch. Bei der Gruppe und dem Teilnehmerfeld einen achten Platz zu belegen, ist für einen Verein wie den unsrigen schon fast sensationell. Nach diesem Erfolg ist die tolle Platzierung vom letzten Mal sicherlich kein Zufall mehr. Es scheint so, dass wir mit Mannschaften gehobener Kategorie zumindest bei Turnieren mithalten können. Kaum auszuhalten!! 

Platzierungen:

1. Hertha BSC Berlin

2. Sachsen Leipzig

3. Braunschweiger SC Acosta

4. Hertha 03 Zehlendorf

5. Lichterfelder FC

6. Normannia 08 Berlin

7. Union Berlin

8. BSV-Fußballhelden

9. Hallescher FC

10. Union Seesen

11.  Greifswalder FC

12. 1. FC Neubrandenburg 04

13. Eintracht Schwerin

14. FFC Viktoria 91 Frankfurt/O.

15. Arminia Hannover

16. Victoria Seelow

17. SpVgg Cambs-Leezen Traktor

18. Turbine Brandenburg

Turnierbericht des Veranstalters gibt es hier, den der SpVgg Cambs-Leezen hier.

Wir feiern nun erst einmal Ostern und ruhen uns alle ein wenig aus. Weiter geht es erst am 07.05.2011 mit unserem Hauptrundenspiel daheim gegen die E1 vom Möllner SV.

berlin01
berlin02
berlin02a
berlin02b
berlin02c
berlin02d
berlin02e
berlin02f
berlin03
berlin04
berlin05
berlin06
berlin07
berlin08
berlin09
berlin10
berlin10a
berlin11
berlin11a
berlin12
berlin12a
berlin13
berlin13a
berlin14
berlin14a
berlin14b
berlin15
berlin16
berlin17
berlin17a
berlin17b
berlin17c
berlin17d
berlin18
berlin19
berlin19a
berlin19b
berlin20
berlin20a
berlin20b
berlin21
berlin21a
berlin22
berlin22a
berlin23
berlin23a
berlin23b
berlin23c
berlin23e
berlin24
berlin24a
berlin24b
berlin24c
berlin24d
berlin24e
berlin25
berlin25a
berlin25b
berlin25c
berlin25cc
berlin25d
berlin25e
berlin25f
berlin25ff
berlin25fff
berlin25ffff
berlin25fffff
berlin25g
berlin25h
berlin26
berlin27
berlin28
01/72 
start stop bwd fwd

 
Copyright © 2019 BSV-Fußballhelden. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.