Home Turniere Turnierberichte 2013/2014 Drochtersen Halle 16.02.2014
| Drucken |

Hallenturnier beim SV Drochtersen-Assel am 16.02.2014

Der Weg führt uns heute nach Drochtersen, wo uns ein sehr stark besetztes Hallenturnier erwartete. Mit dabei waren: Jannis, Linas, Julian, Janni, Jonas, Tilmann, Niki, Mathis und Paul. Neben dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig als Bundesligisten war noch der VfB Oldenburg als namenhafte Größe vertreten. Die weiteren Teilnehmer waren alles Ausnahmemannschaften in ihren Kreisen, die sie deutlich dominieren.

Es wurde in zwei 5er-Gruppen gespielt. In unserer Gruppe bekamen wir es mit dem VfL Wolfsburg, JAO Heeslingen, TSV Debstedt und dem bekannten VfL Lüneburg zu tun. Das Turnier war insgesamt klasse organisiert in einer angenehmen Atmosphäre. Kompliment an Frank und seine fleißigen Helfer. Es wurde außerdem auf 5-Meter-Tore mit einem normalen Ball gespielt.

BSV-Fußballhelden – JAO Heeslingen 0:2

Tore: Fehlanzeige

Beim Auftakt ging es gegen den späteren Turniersieger, der JAO Heeslingen, was schon zeigt, welches Kaliber auf uns wartete. Die Jungs zeigten eine engagierte und couragierte Leistung und hielten klasse dagegen. Niki vergab zweimal für uns aussichtsreich. Hinten mussten wir aufpassen, hatte der Gegner doch den (späteren) besten Spieler des Turniers in ihren Reihen. Dieser besorgte dann auch die Führung. Die Jungs versuchten zurückzuschlagen, mussten aber durch einen groben Schnitzer in der Hintermannschaft das entscheidende 0:2 hinnehmen. Dennoch ein guter Auftakt der Jungs.

BSV-Fußballhelden – VfL Lüneburg 2:0

Tore: Niki, Jonas

Im zweiten Spiel gegen den gut bekannten VfL Lüneburg setzten die Jungs ihre Leistung fort. Es wurden engagiert die Zweikämpfe angenommen und sich auch spielerisch gesteigert. Glück hatten wir als die Lüneburger eine dicke Chance liegenließen. Nach schöner Vorarbeit von Mathis brachte uns Niki dann nicht unverdient in Führung. Kurz darauf erhöhte Jonas auf 2:0, als er beherzt einen Ball eroberte und humorlos in die linke untere Ecke vollendete.

BSV-Fußballhelden – TSV Debstedt 3:1

Tore: Niki (3)

Der nächste Gegner hieß TSV Debstedt. Als kleine Randnotiz sei erwähnt, dass die Debstedter Jungs auf eine Fußballschule gehen, wo sie entsprechend dauerhaft gefördert werden. Dementsprechend stark waren sie einzuschätzen, hatten sie doch auch gerade den VfL Wolfsburg geschlagen. Die Jungs lieferten aber eine ganz starke Partie ab und kauften dem Gegner den Schneid ab. Sie gewannen mehr Zweikämpfe und waren auch vorne gefährlicher. Niki bescherte uns dann mit einem Dreierpack die nächsten drei Punkte. Das Gegentor mit der Schlusssirene juckte dann keinen mehr.

BSV-Fußballhelden – VfL Wolfsburg 1:3

Tor: Mathis

Im letzten Gruppenspiel reichte uns nun ein Remis für das Halbfinale. Ausgerechnet gegen den VfL Wolfsburg. Das Spiel hatte zunächst kaum Höhepunkte. Die Wolfsburger waren aber insgesamt das bessere Team. Durch einen dicken Fehler gerieten wir dann aber leider in Rückstand. Das 0:2 nach einer Ecke kurz darauf und das 0:3 wieder nach einem kapitalen Fehler besiegelten dann doch alle Träume. Mathis konnte nur noch verkürzen. Schade, ein Remis wäre sicher ohne die eigenen Fehler und mit etwas Glück möglich gewesen. Damit waren wir Dritter der Gruppe und spielten gegen den bärenstarken Gastgeber.

BSV-Fußballhelden – SV Drochtersen-Assel 2:3 i. E.

Tore: Tilmann, Niki

Der Gastgeber legte los wie die Feuerwehr und hatte mehrfach die Chance zur Führung. Etwas überraschend brachte uns dann Tilmann per Bogenlampe in Führung. Niki erhöhte sogar auf 2:0 nach toller Vorarbeit von Mathis. Der Gegner machte aber weiterhin mächtig Druck und verkürzte per Neunmeter. Nach wiederum einem dicken Bock glichen die Jungs aus Drochtersen aus. Insgesamt auch völlig verdient. Einen zweiten Neunmeter vergab dann noch der Gegner, so dass es ins 9-Meter-Schießen ging. Dort machte es der Gegner besser, als er wenigstens einen verwandelte. Der Keeper des Gegners parierte alle drei Neunmeter zum Teil glänzend. Damit waren wir Sechster in einem ganz starken Teilnehmerfeld. Festzustellen ist außerdem, dass sich Aufregungen während eines Spiels nicht wirklich lohnen Wink  

Insgesamt eine Leistung, die ein Lob an die Jungs verdient hat. Vielleicht ein Schnitzer zu viel. Denn die werden von so starken Teams gleich bestraft. Zu erwähnen ist noch, dass Niki mit seinen fünf Toren mit zwei anderen Jungs die meisten Tore des Turniers erzielte. In so einem starken Feld eine ganz starke Leistung. Super, Niki.

In der kommenden Woche fahren wir zum letzten Hallenturnier in diesem Jahr zum SC Condor. Wir sind gespannt.

 

Platzierungen:

1. JAO Heeslingen

2. VfL Wolfsburg

3. VfB Oldenburg

4. Eintracht Braunschweig

5. SV Drochtersen-Assel

6. BSV-Fußballhelden

7. TSV Abbehausen

8. TSV Debstedt

9. VfL Lüneburg

10. TuRa Ritterhude

 
Copyright © 2019 BSV-Fußballhelden. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.