| Drucken |

Spielbericht vom Pokalhalbfinale gegen den SSV Güster am 14.05.2014

Tore: Niki (2), Tilmann (2), Jonas

Das Pokalhalbfinale hatte uns den SSV Güster beschert, in das wir als klarer Favorit gingen. Nur nicht unterschätzen hieß die Devise. Was die Jungs letztlich auch nicht taten. Wir traten wie folgt an: Linas, Niki, Julian, Janni, Paul, Mathis, Jonas, Tilmann, Tim, Moritz und Harry.

Das Spiel begann und der Gegner stand wie zu erwarten war extrem defensiv. Es wurde mit 5er Kette und drei defensiven Mittelfeldspielern gespielt. Die Jungs ließen den Ball aber gut laufen und spielten sich immer mal wieder durch die eng gestaffelte Abwehr durch. Nur Zählbares wollte zunächst nicht herausspringen. Die Güsteraner kamen kaum einmal überhaupt über die Mittellinie, so dass unsere Defensive dem Grunde nach frei hatte. Tilmann brachte uns dann aber in Front. In der Folgezeit hätten die Jungs eigentlich erhöhen müssen. Dies besorgte dann Niki nach gut 20 Minuten. Der Gegner kämpfte wacker und machte es den Jungs nicht leicht, zu Chancen zu gelangen. So ging es mit einem 2:0 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff blieb das Bild gleich. Der Gegner war nur auf Torverhinderung aus. Nach tollem Pass von Julian besorgte Niki das 3:0. Die Jungs spielten weiter gefällig. Dennoch erzielte der Gegner nach einer Unachtsamkeit den Anschlusstreffer, als er das erste Mal überhaupt vor unserem Tor auftauchte. Die Jungs spielten weiter nach vorne und bekamen immer wieder Torchancen. Tilmann erzielte dann per Kopf das 4:1, ehe Jonas den 5:1 Endstand besorgte.

So ziehen wir ungefährdet in einer einseitigen Begegnung in das Pokalfinale am Pfingstmontag in Wentorf ein. Super, Jungs!

Am Samstag geht es in der Verbandsliga beim TSV Neustadt weiter. Es heißt Spannung halten, auch wenn es für uns um eigentlich nichts mehr geht. Wir wollen aber die Verbandsliga ungeschlagen abschließen, so dass eine gute Leistung vonnöten sein wird. Wir sind gespannt.

 

bild_006
bild_007
bild_010
bild_014
bild_016
bild_017
bild_021
bild_024
1/8 
start stop bwd fwd