| Drucken |

Bericht vom Hallenturnier bei Holstein Kiel am 11.01.2014

Am heutigen Tage fuhren wir zum stark besetzten Hallenturnier von Holstein Kiel. Mit dabei waren: Linas, Jannis, Paul, Mirco, Tilmann, Moritz, Janni, Mathis, Niki und Jonas. Das Turnier wurde in zwei Vierergruppen nach Futsal-Regeln gespielt, d. h. 3-Meter-Tore, die 4-Sekunden-Regel usw. Das Turnier war gut organisiert in einer angenehmen Atmosphäre. In unserer Gruppe bekamen wir es mit dem Gastgeber, dem VfB Lübeck und dem TSV Kropp zu tun.

Los ging es gegen den Liga-Konkurrenten vom VfB Lübeck. Es war optisch eine ausgeglichene und intensive Partie. Torchancen waren aber zunächst auf beiden Seiten nicht zu vermelden. Die Jungs kamen aber besser ins Spiel, so dass auch nun vielversprechende Aktionen in der gegnerischen Hälfte zu vermelden waren. Mathis brachte uns dann in Führung. Die Lübecker drückten nun, unsere Defensive stand aber sicher. Vor allem Mirco zeigte heute eine starke Turnierleistung. Vorne hatten wir noch die Chance zu erhöhen. Es blieb aber beim 1:0. Unter dem Strich ein aufgrund der besseren Torchancen nicht unverdienter Erfolg. Im zweiten Spiel ging es nun gegen Holstein Kiel. Niki hätte uns fast in Führung gebracht, ein Kieler konnte aber im letzten Moment noch für den bereits geschlagenen Keeper klären. Die Kieler erarbeiteten sich aber zunehmend ein Übergewicht und die Jungs waren meist mit der Defensive beschäftigt. Folgerichtig gingen die Kieler dann auch in Führung, um kurz darauf noch zu erhöhen. Damit war der Drops gelutscht und die verdiente Niederlage perfekt. Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Kropp musste nun ein Sieg her. Die Jungs zeigten eine couragierte Leistung und waren mindestens ebenbürtig. Vorne hatten die Jungs immer mal wieder die Gelegenheit zur Führung, hinten wurde nicht viel zugelassen. Als wir dann in Unterzahl spielen mussten, wurde wir nach einer eigenen Ecke ausgekontert und die Kropper gingen in Führung. Ärgerlich, da die Jungs auch mit einem Mann weniger sogar noch zu Chancen kamen. Das 0:2 kurz vor der Schlusssirene war dann nur noch für die Statistik. Damit waren wir Dritter der Gruppe und spielten im kleinen Halbfinale gegen Eidertal Molfsee.

Die Jungs knüpften an ihre gute Leistung an und waren insgesamt das bessere Team. Immer wieder spielten sich die Jungs durch und hatten die Gelegenheit zur Führung. Der Gegner hingegen konnte sich keine Chancen erspielen. Tilmann brachte uns dann verdient in Führung. Paul erhöhe kurz darauf. Danach hatte Jonas fast noch erhöht. Insgesamt ein verdienter Erfolg, so dass wir im Spiel um Platz 5 nun wieder gegen den VfB Lübeck ran durften. Die Jungs kamen klasse in Spiel und hatten binnen kurzer Zeit drei dicke Gelegenheiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Nun wurden aber die Lübecker stärker und die Jungs wurden zunehmend in die Defensive gedrängt. Erst hatten wir bei einem Pfostentreffer der Lübecker noch Glück, gerieten dann aber in Rückstand. Die Jungs versuchten zurückzuschlagen, die Lübecker Defensive stand aber nun sicher. Das 0:2 brachte dann die Entscheidung in einem Spiel, das sicher auch hätte anders ausgehen können… betrachtet man den Beginn. Das 0:3 mit dem Abpfiff war dann bezeichnend für die Effektivität der Lübecker. Vier Chancen, drei Tore. So wurden wir Sechster bei einer insgesamt guten Leistung der Jungs.

Am kommenden Wochenende fahren wir wieder nach Kiel. Dieses Mal zu Eidertal Molfsee bei einem ähnlich starken Teilnehmerfeld. Wir sind gespannt.

 

Platzierungen

1. Holstein Kiel

2. Flensburg 08

3. TSV Kropp

4. Landesauswahl S-H

5. VfB Lübeck

6. BSV-Fußballhelden

7. SSC Hagen Ahrensburg

8. Eidertal Molfsee